Category Archives: Organisation

Zeitplan Turnier | 30.09. + 01.10.2017 BPB#6

Aktuelle Zeit Planung für das Turnier am 30.09.2017 und 01.10.2017.
Änderungen werden sich vermutlich wieder im Laufe des Turniers ergeben. Wir versuchen diese vor Ort bekannt zu geben. Informationen zum Bättle findet ihr hier (Link BPB 2017).

30.09.2017 Samstag

 
11:00 Uhr Unterweisung der Kampfteams (u.a. Abnahme der Räder )  
12:00 Uhr Offizielle Eröffnung, Einmarsch der Teams  
13:00 Uhr Rolandsreiten (Turnierbeginn) ~ 60min
14:00 Uhr Nüsseknacken und Privatfehden ~ 60min
15:00 Uhr Tjosten ~ 45min
15:45 Uhr Laufradrennen Kids, Ritzelwerfen der Knappen I (Streitwagentjost, Ben Hurt ) ~ 45min
16:30 Uhr Schildwall I  
18:00 Uhr Privatfehden, Schwertkampf etc.  
danach Ausklang mit Live – Musik  
19:00 Uranus Front  
20:00 Kudders Suchen gerade Ersatz dafür (Meldet Euch)*  
21:00 The Pokes   
     
     

01.10.2017 Sonntag

 
12:00 Uhr Ritzelstechen ~60min
13:00 Uhr Battle Parcours ~60min
14:00 Uhr Ritzelwerfen der Knappen II, Streitwagenrennen, Streitwagentjost, Ben Hurt, Privatfehden ~90min
15:30 Uhr Tjosten bis Finale ~60min
16:30 Uhr Schildwall II ~60min
17:30 Uhr Pause ( Auswertung ) ~45min
18:15 Uhr Siegerehrung ~45min
ab ca. 19:00 Uhr Ausklang mit Live – Musik  
19:00 Blackpack  
20:00 Jehacktet + Norkh  
21:00 Necromorph  
     

 * battle_band[at]gmx.de

 

Obristen des 5. Bärlin Pedäl Bättle – Jahr 2016

Der Jarl
„Skullsplitter Mad“


Das unbestreitbare oberste Haupt der gleichsam gefürchteten als auch geachteten Kampfhorde Jägerklause. In ehrerbietender Gefolgschaft schwören wir aller ihm treue zu jeder Zeit.
Seiner wohlfeilen Gunst verdanken wir jenes hochwohlwürdige Turnier & deren Stätte. Jedoch verschwende man nicht seine Zeit mit unrühmlichen Fragen zu Tunier und Burg, sondern wende man sich stets an den eigens vom Jarl berufenen Burgvoigt!
Kniet nieder … und erhebt das stets gefüllte Horn. Lobpreiset seinen Namen

Die Burgvoigte
„Matthäus, der Voigt“

„Brausekarsten“

Von unser aller verehrten Jarl eigens geadelt, sind die Burgvoigte Herr und Walter der Burg und der Tage. Vertrauet und höret auf ihr Wort und Order.
Nutzet ihr Ohr für sämtliche Fragen: Aufschlagen des Lagers, Zeiten des Kampfes und des Tanzes, Trosszelte, Aborte und der vielen mehr. Schergen des gemeinen Staatsapparates und Dritte sind an d sie zu verweisen.
Auch Fuhrwünsche jeglicher Art richten der edle und der gemeine Mann an sie.
Vertrauensvoll finden sie sich zu regelemäßger Stunde des Tages mit allen Obristen zusammen, mit welchen sie in ewiger Treue zusammenstehen.
Findet die Burgvoigte im Bergfried oder lasset sie durch die Obristen ausrufen!

Obrist der Torwache
„Dominikus, der Gnadenlose“

Wahrt mit seinen tapferen Mannen den Burgfrieden. Sein und deren Wort ist Gesetz zu jeder Zeit!
Öffnungszeitend der Tore, Regeln zur Wahrung des Friedens sowie der Regularien zur Repräsentieren der Waffen obliegen einzig seiner und der Torwache Gunst und Güte!
Von alters her erkennt man ihn und die Torwache an der Wappenfarbe Grün.

Obristen der Schiedsleute
„Christian, die Klinge“

„Olli, der Scharfrichter“

 

Die Herren über das Turnier. Sie und die ihrigen wackeren Recken wachen unerbittlich über die Einhaltung der unstrittigen Wettkampfregeln.
Sie sind die Meister der Punktevergabe. Allerlei Fragen zum Regelwerk und der Bewertung der Wettkämpfe richte man nur an sie.
Ihnen und den ihrigen obliegt die Gewahrung der Ritterlichkeit und Sicherheit während der Kämpfe. Vom Mittel des Ausschlusses und der Ächtung werden sie genötigterweis Gebrauch machen.
In enger Träue stehen die Schiedsleute und die Männer der Torwache zusammen.
Von jeher erkennt man sie und die Schiedsleute an der Waffenfarbe grün.

Der Feldscher
„Danielus, vitae est“

Seine heidnischen Fähigkeiten flicken zusammen, was getrennt wurde und bedecken, was offen ward.
Wallfahret er & seinen ihm ergebenen Lehnsleute nicht justus über das Gelände der Burg, findet man ihn bei allerlei Heilmitteln und Gerät in seinem Zelte.
Sein Erscheinen zu veranlassen ist allen Obristen vergönnt.
Erkennet seiner an dem Armwappen des roten Kreuzes der Malteser.

Obristen des Trosses
„Quaki, Mutter Courage“

„Angel, nicht der Sachse“

 

Die Herrin und der Herr über Labsal für Leib und Seele.
Genießt so häufig wie es euch vergönnt sein möge ihre Kunst und Gunst. Ihnen und all jener wohlfähigen Schaffenden im Trosse wohnt aber auch die Macht inne, zu verwehren, was bereits im Übermaß genossen wurde.
Höret ihre Worte zu den Ständen der Sanduhr für die Einnahme und den Genuss der deftigen Speisen und wohltuender Tränke.

In vino veritas!    Manducans salutifera!

 

Hausordnung 5. Bärlin Pedäl Bättle Turnier 2016

5. BärlinPedälBättle 2016

Haus- und Veranstaltungsordnung Version vom 29.06.2016

Haus- und Veranstaltungsordnung

  • Das Betreten und Verweilen auf dem Gelände erfolgt auf eigene Gefahr.
  • Den Anweisungen der Veranstaltungsleitung, der MitarbeiterInnen und des Sicherheitspersonals sind unbedingt Folge zu leisten.
  • Zuwiderhandlungen können mit Platzverweis geahndet werden.
  • Ein Anspruch auf Erstattung des Eintrittsgeldes bei Ausschluss von der Veranstaltung besteht nicht.
  • Kinder und Jugendliche sind von den Personensorgeberechtigten oder ihren Begleitpersonen über die Haus- und Veranstaltungsordnung zu belehren.
  • Die Fürsorge- und Aufsichtspflicht für Kinder und Jugendliche liegt bei den Personensorgeberechtigten oder ihren Begleitpersonen.
  • Glasflaschen dürfen nicht mit auf das Gelände genommen werden.
  • Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes in seiner jeweils aktuellen Fassung.
  • Die bereitgestellten Sanitäranlagen sind verpflichtend zu benutzen.
  • Müll jeglicher Art ist ordnungsgemäß in die dafür bereitgestellten Abfallbehältnisse zu entsorgen.
  • Offenes Feuer ist ausschließlich an den ausgewiesenen Feuerstellen gestattet.
    • Das erheben von personengebundenen Daten und persönlichen Daten zu kommerziellen oder gewerblichen Zwecken ist nur nach ausdrücklicher vorhergehender schriftlicher Akkreditierung durch den Veranstalter gestattet.
  • Das Bewerben und Anbieten von Produkten und Waren zu kommerziellen oder gewerblichen Zwecken ist nur nach ausdrücklicher vorhergehender schriftlicher Akkreditierung durch den Veranstalter gestattet.
  • Die Erstellung, Nutzung und Veröffentlichung von Ton, Bild- und Videomaterial zu kommerziellen oder gewerblichen Zwecken ist nur nach ausdrücklicher vorhergehender schriftlicher Akkreditierung durch die Veranstaltungsleitung gestattet.
    • Auf dem Gelände und während der gesamten Veranstaltung werden Ton-, Bild- und Videoaufnahmen erstellt. Mit dem Lösen der Eintrittskarte und der damit einhergehenden Annahme der Hausordnung, erkläre Sie Ihr Einverständnis zur Nutzung des oben benannten Materials
    • im Internet auf der Seite des Berlin Pedäl Bättle e.V. und/ oder
    • auf Erzeugnissen auf verschiedenen Medien (z.B. Flyer, Zeitschrift, DVD, CD, BlueRay) des Berlin Pedäl Bättle e.V. zu veröffentlichen und/ oder
    • zur Veröffentlichungen durch akkreditierte Presseagenturen in deren Medien im Sinne des Presserechtes.
  • Hunde sind an der Leine zu führen.

 

  • Benehmt euch und habt Spaß!

 

Veranstalter: Berlin Pedäl Bättle e.V.

Petersburger Straße 18

10249 Berlin

VR 34325 B

Berlin, 29.06.2016

Der Veranstalter

Eintrittspreise 5. Bärlin Pedäl Bättle (2016)

Hier geht’s zurück zur Seite mit der Turnier Übersicht… Dort seht ihr was alles dafür geboten wird.

Das KuchenBättle unten nicht übersehen!

Tageskarte Erwachsen € 5,00
Wochenendkarte Erwachsene (01.10 & 02.10.) € 8,00
Kinder frei
Volk in Gewandung vor dem Jahr 1492 frei
Schwerbeschädigte, bei Vorlage eines Schwerbeschädigtenausweises frei
Gruppen sozialer oder caritativer Träger erhalten gegen Nachweis der Trägerzugehörigkeit € 2,00 Preisnachlass pro Karte, Betreuungspersonen haben freien Eintritt
Famillienkarte:

Erwachsene voller Eintritt, für jeden Jugendlichen € 2,00 Preisnachlass

 

Zum mittelalterlichen Kuchen – Bättle!

Wer einen geilen selbst gemachten Kuchen anbringt wird mit selbigen abgelichtet und muss keinen Eintritt zahlen und bekommt ein  Bier vom Fass!

BEDINGUNG – LECKER – GROSS – UND OHNE KARTOFFELN!
DIE DREI BESTEN KRIEGEN NOCH’N LUTSCHER ODER SO!

 

Zeitplan Turnier | 01.10. + 02.10.2016

Aktuelle Zeit Planung für das Turnier am 01.10. und 02.10.2016.
Änderungen werden sich vermutlich wieder im Laufe des Turniers ergeben. Wir versuchen diese vor Ort bekannt zu geben. Informationen zum Bättle findet ihr hier (Link BPB 2016).

01.10.2016 Samstag

11:00 Uhr Unterweisung der Kampfteams (u.a. Abnahme der Räder ) Alle Team bitte vollständig und pünktlich beim Schiedsgericht
12:00 Uhr Offizielle Eröffnung, Einmarsch der Teams
13:00 Uhr Rolandsreiten (Turnierbeginn) ~ 60min
14:00 Uhr Nüsseknacken ~ 60min
15:00 Uhr Tjosten ( in der Umbauphase Laufradrennen Kids ) ~ 90min
16:30 Uhr Schildwall I ~ 60min
18:00 Uhr Sackhüpfen, Schwertkampf, Fehden außerhalb der Wertung austragen etc.
ab ca. 19:30Uhr Ausklang mit Live – Musik

02.10.2016 Sonntag

12:00 Uhr Ritzelstechen ~60min
13:00 Uhr Tjosten bis Finale ~90min
14:30 Uhr Ritzelwerfen der Knappen, Schwertkampf, Sackhüpfen, Laufradrennen Kids ~60min
15:30 Uhr Battle Parcours ~60min
16:30 Uhr Schildwall II ~60min
17:30 Uhr Pause (Auswertung), Fehden außerhalb der Wertung austragen ~45min
18:15 Uhr Siegerehrung ~45min
ab ca. 19:45 Uhr Ausklang mit Live Musik

Turnierregularien Bättle 2016

Turnierregularien für das Bättle 2016

Der Turnierfrieden ist unbedingt zu wahren!

Stahlross:

Es werden nur eingängige Stahlrösser mit 26“ und ohne jegliche Extra- Anbauteile ( z.B. Halterungen für Schild und/oder Lanze, Körbe etc. ) zum Turnier zugelassen.

Ein Reservestahlross wird empfohlen.

Abnahme der Ausrüstung:

Die Stahlrösser, die Rüstung, die Schilde und Helme werden vor Beginn von den Kampfrichtern kontrolliert und abgenommen.

Schutzausrüstung:

Rüstungen und Helme dürfen keine scharfen oder spitz hervorstehenden Verzierungen haben, da diese ein Verletzungsrisiko darstellen.

Alle Wettkämpfe, außer Nüsseknacken und Ritzelstechen, müssen mit Helm, Schild (am Arm ), Brustpanzerung und bandagierten Handgelenken (Orthese z.B.) ausgeführt werden! Dem Knappen ist es gestattet, seinem Herren Schwung für den Start zu verleihen.

Kurzfristige Änderungen:

Wenn es erforderlich sein sollte, während des Turniers das Punkte- bzw. Wettkampfsystem zu ändern, so wird dieses kurzfristig mit allen Teamchefs abgestimmt. Es entscheidet die einfache Mehrheit.

Punktegleichstand:

Vorgehensweise bei Punktegleichstand in der Gesamtwertung: Wenn dieser Fall eintritt, werden die betroffenen Teams ein Stechen durchführen. Als Disziplin wird das Tauziehen gewählt.

Ausrüstung verleihen:

Sollte ein Team Probleme bei der Beschaffung / Herstellung der Ausrüstung (Kampfwagen, Rüstung, Schilde, Orthesen) haben, so kann diese eigenverantwortlich von anderen Teams ausgeliehen werden.

Freies Training:

Des Weiteren besteht die Möglichkeit, am Freitag, dem 30.09.2016, ein freies Training durchzuführen.

Anzahl Knappen:

Es ist durchaus erlaubt, mehr als einen Knappen pro Team zu beschäftigen…

Ersatzkämpfer Tjosten:

Für das Tjosten darf ein Ersatzkämpfer bei Verletzung eingesetzt werden. Dieser hat innerhalb von 2min nach Feststellung der Kampfunfähigkeit auf dem Platz zu sein, um dann den Platz des Kämpfenden einzunehmen.*

Die Disziplinen:

Continue reading